Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mitbelegung

§ 63 Abs 9 UG

Die Ablegung von Prüfungen für ein Studium an einer anderen österreichischen Universität [...] als jener [...] der Zulassung ist nur zulässig, wenn

1. das Curriculum oder das Curriculum eines gemeinsam mit einer anderen Universität [...] eingerichteten Studiums dies vorsieht oder

2. das für die studienrechtlichen Angelegenheiten zuständige Organ die Ablegung der Prüfung an der anderen Universität [...] im Voraus genehmigt, weil die Ablegung der betreffenden Prüfung an der Universität [...] nicht möglich ist.

Grundsätzlich ist es also nicht möglich, sich an zwei oder mehreren österreichischen Universitäten gleichzeitig für das Diplomstudium der Rechtswissenschaften zu inskribieren. Die Mitbelegung regelt eine Ausnahme, unter welchen Bedingungen Studierende einzelne Prüfungen an einer anderen Universität absolvieren dürfen. Sofern Studierende im Rahmen einer anderen Studienrichtung (z.B. Bachelorstudium Wirtschaftsrecht) an einer Universität Prüfungen absolvieren wollen, handelt es sich nicht um eine Mitbelegung.

  • Eine Mitbelegung ist im Vorhinein genehmigungspflichtig. Diese Genehmigung ist bei Inskription an der Fremduniversität vorzulegen.
  • Eine Genehmigung gilt immer nur für ein Semester und für die konkret genehmigte (Lehrveranstaltungs-)Prüfung.
  • Die Mitbelegung kann nur innerhalb der Zulassungsfristen erfolgen. Eine nachträgliche Mitbelegung ist nicht möglich.
  • Mitbelegungen sind zu melden.

 

Die Ablegung von (Lehrveranstaltungs-)Prüfungen im Diplomstudium der Rechtswissenschaften an anderen österreichischen Universitäten wird gem § 63 Abs 9 UG 2002 nur genehmigt, sofern die betreffende Prüfung/Lehrveranstaltung nicht an der Universität Graz im betreffenden Semester angeboten wird.

Es ist ein "Individuelles Ansuchen" im REWI-Dekanat (Referat für Studium und Lehre) einzubringen.

In diesem Ansuchen ist die Lehrveranstaltung/Prüfung, die an der Fremduniversität absolviert werden soll,

  • genau zu bezeichnen,
  • sowie eine authentische Beschreibung dieser Lehrveranstaltung/Prüfung beizulegen.
  • Weiters ist zu begründen, warum die Prüfung/Lehrveranstaltung an der Fremduniversität gemacht werden möchte.

Erst nach Genehmigung durch die Studiendekanin ist eine Zulassung und Inskription im Diplomstudium der Rechtswissenschaften als Mitbeleger/in an der Fremduniversität unter Vorlage der Genehmigung möglich.

 

REWI-Anerkennung

RESOWI-Zentrum
Bauteil B, Raum 015BEG0028
Universitätsstraße 15
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 3072

Di, Do: 09:00 – 12:00 Uhr
Mi*: 14:00 – 16:00 Uhr (*in den Ferien: geschlossen)

Bitte kommen Sie nur in Fällen, die sich per E-Mail oder telefonisch nicht klären lassen, und tragen Sie bei persönlichem Erscheinen einen MNS. Vielen Dank!

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.