Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Informationen zu Dissertationen

Beachten Sie bitte die einzelnen Websiten der Institute. Oft werden von ProfessorInnen Hinweise zur Betreuung von Arbeiten bzw. auch Themenvorschläge veröffentlicht. Themenvorschläge sollten immer mit einer Kurzbeschreibung einhergehen. Pauschalanfragen zur Diplomarbeitsübernahme sind nicht zu empfehlen.

  • Nach der Absprache eines geigneten Themas wird empfohlen eine Themenabfrage durchzuführen und die Rechercheergebnisse mit Ihren Betreuer*innen zu besprechen.
  • Danach ist ein Expoé (ca 10 bis 15 Seiten) an die Betreuer*innen vorzulegen.
  • In diesem Zuge werden der Titel / das Thema in deutscher und englischer Sprache finalisiert und das Dissertations- und Spezialisierungsfach (zwei unterschiedlicher Fächer) fesgelegt.
  • Abschließend ist die Betreuungsvereinbarung von allen Beteiligten zu unterschreiben.

Danach erfolgt die Anmeldung zum Studienprogramm im Dekanat. Folgende Unterlagen sind einzubringen:

Die Verteidigung des Dissertationsprojektes sollte innerhalb des ersten Studienjahres erfolgen. Es stehen fixe Termine zur Verfügung. Nach Klärung mit beiden BetreuerInnen, ob sie zum gewünschten Termin als Kommissionsmitglied zur Verfügung stehen, ist mindestens 14 Tage vor dem akkordierten Termin eine Anfrage per E-Mail an das Referat für Studium und Lehre zu richten. Für die Bearbeitung der Anfrage müssen alle Unterlagen betreffend der Anmeldung zum Studienprogramm mit allen Unterschriften vorgelegt werden. Nähere Informationen zur Verteidigung finden Sie hier.

  • Schriftart, Layout und Ähnliches besprechen Sie bitte mit Ihrer/Ihrem Betreuer*in.
  • Verwenden Sie bitte unsere Vorlage für das Titelblatt!
  • Die Ehrenwörtliche Erklärung ist nur elektronisch bei der Einreichung zu bestätigen und darf nicht in die wissenschaftliche Arbeit eingearbeitet werden.

ACHTUNG: Aufgrund der Änderung des Satzungsteils der Studienrechtlichen Bestimmungen sind Abschlussarbeiten ab 1. Oktober 2022 nur noch elektronisch einzureichen. Ihr*e Betreuer*innen können zusätzlich einen Ausdruck der wissenschaftlichen Arbeit verlangen, welcher direkt am Institut einzureichen ist. Der untenstehende Prozess richtet sich schon nach dieser Änderung. Sollten Sie noch vor 1. Oktober 2022 die Abschlussarbeit einreichen wollen, erkundigen Sie sich bitte telefonisch bei uns.

Schritt 1:
Öffnen Sie UNIGRAZonline und gehen Sie auf ihrer Visitenkarte auf den Punkt "Meine Abschlussarbeiten"

  • Ergänzen Sie die Pflicht-Attribute (siehe Anleitung)
  • Beachten Sie Bitte, dass die Länge der Abstracts 4000 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschreiten darf.
  • Ihre Betreuer*innen erhalten eine automatisierte Verständigung, dass die Arbeit von Ihnen eingereicht wurde und eine*r der beiden muss diese freigeben.
  • Achtung: Die Arbeit gilt erst nach der Plagiatsprüfung als offiziell eingereicht!

Schritt 2:
Nach der Freigabe durch die/den Betreuer*in wird die Plagiatsüberprüfung automatisch duch das Dekanat gestartet.
Ist die Plagiatsüberprüfung abgeschlossen, werden die Betreuer*innen über die offizielle Einreichung der Arbeit informiert und erhalten Zugriff auf den Plagiatsbericht, der als eine der Grundlagen für die Erstellung des Gutachtens über die Arbeit dient.

Die Beurteilunsfrist beträgt 4 Monate ab dem Datum der durchgeführten Plagiatsüberprüfung. Dieses Datum gilt zugleich auch als Beurteilungsdatum.

Es besteht die Möglichkeit den Ausschluss der Benützung der am Dekanat/Bibliothek eingereichten Exemplare der Abschlussarbeit für längstens fünf Jahre zu beantragen.
Senden Sie uns den von Ihnen und Ihrer/Ihrem Erst-Betreuer*in unterfertigten Antrag unbedingt zeitgleich mit der elektronischen Einreichung per E-Mail an uns.

Wird die Sperre genehmigt, werden die Sperrdaten vom Referat für Studium und Lehre (Dekanat) in UNIGRAZonline hinterlegt und automatisch an die Universitätsbibliothek weitergeleitet.

Ihre Abschlussarbeit ist innerhalb der genehmigten Sperrfrist nicht zugänglich.

Referat für Studium und Lehre

Servicestelle für Studierende

RESOWI Bauteil A/EG
Universitätsstraße 15
8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 3072

Ein Einbringen von Anfragen/Anträgen ist per E-Mail/Telefon möglich.
Persönliche Termine sind im Voraus unter https://rewi.uni-graz.at/de/terminbuchungen/ zu buchen.

REWI-Anerkennung

REWI-Anerkennung

RESOWI-Zentrum
Bauteil A
Universitätsstraße 15
8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 3072

Ein Einbringen von Anfragen/Anträgen ist per E-Mail/Telefon möglich.
Persönliche Termine sind im Voraus unter https://rewi.uni-graz.at/de/terminbuchungen/ zu buchen.

PhD Law and Politics

Univ.-Prof. Dr.

Florian Bieber

Scientific Programme Director

Centre for Southeast European Studies
Schubertstraße 21/1, 8010 Graz


Ansprechperson:

REWI-Stipendien

Telefon:+43 316 380 - 3072

REWI-Dekanat: Referat für Studium und Lehre - Intern

REWI-Dekanat Referat für Studium und Lehre


Ansprechperson:
  • Sonja Köppel
    Telefon:+43 316 380 - 3070
  • Alexandra Binder
    Telefon:+43 316 380 - 6509

Kontakt

Leitung Referat für Studium und Lehre
Universiätsstraße 15, 8010 Graz RESOWI Bauteil A / Erdgeschoß
Alexandra Binder Telefon:+43 (0)316 380 - 6509
Fax:+43 (0)316 380 - 9400

Web:http://rewi.uni-graz.at/de/studieren/

Sprechstunden nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.