Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

REWI in den Medien

Freitag, 02.04.2021

Eine kurze Übersicht aktueller Medienmeldungen über bzw. unter Beteiligung von Mitgliedern der Rechtwissenschaftlichen Fakultät.

02.04.2021, Kurier
Herbe Kritik an VfGH: "Hinken der Rechtslage ein Jahr hinterher"
Warum Juristen über eine notwenidge Neuaufstellung des Verfassungsgerichtshofs diskutieren, sagt der Grazer Dekan Christoph Bezemek.
(kurier.at)

31.03.2021, Salzburger Nachrichten
Eine Dosis Diplomatie
In China nahm die Pandemie ihren Anfang. Vielen Ländern stellt das Reich der Mitte nun auch das Ende von Lockdown und Krise in Aussicht – in Form von Impfstoff. Ein Bericht unter Mitwirkung von Florian Bieber.
(sn.at)

29.03.2021, Neue Zürcher Zeitung
Hilfe, ich bin ein "weisser alter Mann"!
Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie scheint sich zu reimen. Das legen die Beschuldigungsexzesse linker Identitätspolitik nahe. Wie schon 1968 werden aus vernünftigen emanzipatorischen Anliegen beinharte Ideologeme. Ein Gastkommentar von Peter Strasser.
(Nur in Print erschienen.) 

27.03.2021, Dolomiten - das Tagblatt der Südtiroler
4 Fragen an ... Gabriel N. Toggenburg
zum Thema "EU-Kinderrechts-Strategie".
(Nur in Print erschienen.) 

23.03.2021, Der Standard
Hat Wild ein Recht auf Ruhe?
Die zunehmende Inanspruchnahme der Natur durch uns Menschen ist immer auch mit einem Lebensraumverlust für das Wild verbunden. Moritz Peintinger ist Dissertant an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz und befasst sich in seinem Dissertationsprojekt unter anderem mit dem rechtlichen Schutz von Wildlebensräumen und Wildtieren vor Beunruhigung durch menschliche Nutzung.
(derstandard.at

22.03.2021, Die Presse
Menschenrechte: "Wir müssen das Rad nicht jedes Mal neu erfinden"
Gerd Oberleitner über Menschenrechte in Pandemiezeiten und ihre lokale Verankerung.
(diepresse.com)

16.03.2021, Der Standard
Bosnien: Forderung nach Wahlgesetzänderung ohne rechtliche Basis
Die bosnisch-kroatische Partei HDZ will ein Wahlgesetz ändern, weil sie ihre Macht erhalten will. Rechtlich notwendig ist das nicht, sagt der Verfassungsexperte Joseph Marko.
(derstandard.at

15.03.2021, Neue Zürcher Zeitung
Worin noch nimand war - über die Heimat nach Corona
Die Covid-19-Pandemie hat eine bereits unwirtliche Welt noch unwirtlicher gemacht. Gibt es einen Weg zurück zur Vertrautheit? Ein Gastkommentar von Peter Strasser.
(nzz.ch

13.03.2021, Dolomiten - das Tagblatt der Südtiroler
4 Fragen an ... Gabriel N. Toggenburg
zur EU-Gleichstellungsstrategie.
(Nur in Print erschienen.) 

12.03.2021, Kleine Zeitung
Österreich ist bei der Bekämpfung der Korruption zu lax
Ein Beitrag in der Rubrik "Außensicht" von Wolfgang Benedek.
(kleinezeitung.at

11.03.2021, Die Presse
Die Crux mit der Schadensminderungspflicht
Walter Doralt zum Streit um den pandemiebedingten Zinsenentfall bei Geschäftsraummiete oder Unternehmenspacht. 
(diepresse.com

11.03.2021, Der Standard
Bosnien-Experte Marko: Keine Wahlrechtsreform mehr notwendig
In Bosnien-Herzegowina wird über eine Gesetzesänderung gestritten. Verfassungsexperte Marko erklärt, dass diese längst durchgeführt worden ist - offenbar aber unbemerkt.
(derstandard.at

11.03.2021, Kleine Zeitung
Autonomes Fahren - Wie man Vertrauen in die Technik schafft
An der Universität Graz erstellten Psachologen, Philosophen, Soziologen und Juristen einen Vertrauenskatalog für künftige autonome oder automatisierte Fahrzeuge. Das Projekt VERDI (Vertrauenswürdigkeit in der Digitalisierung am Beispiel des teil-autonomen Fahrens) wird vom Zukunfstfonds des Landes Steiermark finanziert und von Elisabeth Staudegger geleitet.
(www.kleinezeitung.at

 

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.